Mio Dio, kann es sein, dass fast schon November ist?! Die Zeit ist jedenfalls auf Winter ein- und umgestellt und mit ihr nehmen wir uns wieder Zeit, um Bücher zu lesen. Natürlich sind das bei uns vornehmlich Kochbücher. Diese drei Klassiker möchten wir euch gerne ans Herzen legen. Wenn sie bei euch schon im Büchergestell stehen, holt sie wieder heraus und probiert was aus! Wenn ihr sie noch nicht habt – nun denn, bald ist ja schon Weihnachten…

Genial italienisch – Jamie Oliver
Jamie Oliver ist nicht nur ein Hans Dampf in allen Gassen, er hat auch wirklich was drauf. Im Moment interessiert er sich mehr für Healthy Eating aber eines der wahren Juwele seiner Büchersammlung sind seine italienischen Rezepte in “Genial Italienisch”. Die kann nun wirklich jeder nachkochen und sie schmecken fabelhaft. Ben fatto, Jamie!

La cucina verde – Carlo Bernasconi
Hier geht’s mal nicht um die Wurst. Vielmehr widmet sich die Cucina Verde ganz dem Gemüse Italiens und was man damit lecker anstellen kann. Der Einfallsreichtum ist gross, der Genussfaktor auch. Wer etwas über den Tellerrand blicken und neue Inspiration für seine italienische Küche gewinnen will, ist hier richtig. Fabelhafte Illustrationen von Larissa Bertonasco zieren das vegetarische Kochwerk.

Der Silberlöffel: Die Bibel der italienischen Küche – Phaidon
Kompletisten werden sich an diesem Schinken besonders erfreuen: Der Silberlöffel enthält 1464 Seiten und über 2000 (Zweitausend!) Rezepte! Als Il Cucchiaio d’argento erstmals 1950 in Italien erschienen, ist dieser Kochbuch-Bestseller in jedem italienischen Haushalt zu finden. Die Rezepte sind seit den Fünfzigern natürlich kontinuierlich überarbeitet und angepasst worden. Wer keine Nonna zuhause hat, findet hier bestimmt Antworten auf jede mögliche Frage zur Italienischen Küche.

Buon appetito!